Marie Kondo – Magic Cleaning

Was brauche ich eigentlich wirklich ? Was macht mich Glücklich ? Wieso ist mein Keller schon wieder so zu gestapelt ? Und wie schaffe ich es in meine Abstellkammer zu kommen ? Wo habe ich eigentlich …. ?

Wir sind es gewöhnt Sachen zu suchen und haben uns daran gewöhnt alles aufzubewahren. Für schlechte Zeiten, falls wir es dann noch mal gebrauchen können. Aber wie oft kommt letzteres eigentlich vor ?

Dankbarkeit ist der Schlüssel, überlege dir mal in Ruhe was du wirklich brauchst und was nicht. Sei Achtsam mit dem was du so angesammelt hast und schaue ob du es wirklich noch brauchst.

Ganz magisch geht das ganze nun aber doch nicht von der Hand, wobei ich etwas Glück hatte und unterstützt werde durch eine Aufräum Fee 🙂

Im Prinzip geht es darum, das du ein paar Kisten brauchst die Parat stehen, dann gehst du Stück für Stück dein komplettes Reich durch. In eine Kiste kommen Sachen die du verschenken kannst oder verkaufen kannst. In die nächste kommen dann die Sachen, die du nicht mehr brauchst. Manchmal heben wir nämlich etwas auf weil wir emotional daran hängen. Diese Energien sammeln sich dann und blockieren dich. Daher überlege genau für welche Sachen du dankbar bist. Was es mit den anderen beiden Kisten auf sich hat erklärt Marie Kondo in ihrem Buch genauer.

Fun Fact: Es gibt übrigens auch im englischen “To kondo” was auf diesem System beruht und sinngemäß mit ausmisten übersetzt werden kann. Millionen Menschen haben diesen Best Seller gelesen, bei mir hat es 3 Anläufe gebraucht und dann ging es los.

Wer sich also vornimmt auszumisten, der findet hier eine sehr gute Anleitung.

Buch bei rebuy nachhaltig erwerben