Was ist Nirwana ?

Zu Beginn kann ich schon direkt sagen, es gibt verschiedene Standpunkte zu diesem “Ort”. In den verschiedenen Schulen des Buddhismus herrscht hier höchste Uneinigkeit.

Meiner persönlichen Meinung nach ist das auch kein Ort den man mit seinem Körper besuchen kann, eher mit dem Geist. Es ist auch eher so eine Frage der bewussten Einstellung. Auch ist er nicht dem Himmel gleichzusetzen, denn das sind auch wieder Gedankenbilder die man erschafft um sich Antworten zu suchen. Diese Antworten braucht unser Verstand, denn er will sich immer alles verstehen.

Im Nirwana ist man frei vom Ego und aus dem Kreislauf von Geburt, Tod, Wiedergeburt ausgestiegen. Zum andern kann dieser Zustand der geistigen Leere oder besser gesagt Neutralität auch zu Lebzeiten erreicht werden. Hierbei geht es um allumfassende bewusste Erleuchtung, ein Verständnis und eine Sicht in alle Ebenen der Welten, sowie das Erkennen der Zeitlinien.

Jedoch wenn es das Nirwana existiert, so existiert auch ein Nicht Nirwana. So ein Nicht Nirwana kann man gut an einem Beispiel erklären, unbewusst rennt man durch die Gegend. Nichts nimmt man so sich richtig wahr, denn wir verweilen nicht im Augenblick sondern sind mit unseren Gedanken schon wieder viel weiter. Auch sind wir absolut nicht in unserer Mitte und bewerten und vergleichen permanent, so rutschen wir in den Minderwert und entfernen uns immer weiter von uns selbst.

Erleuchtung hat auch mehrere Stufen, so wie es vermutlich vom Eintritt in das Nirwana verschiedene Stufen oder Wege gibt. Ein Zustand des Nichts-wollens, eine Ebene frei von Begierde und Leid.

Mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.