Wieso tue ich das nicht sofort?

Ich habe mir angewöhnt Aufgaben gleich zu erledigen, besonders die Dinge zu denen ich besonders wenig Lust habe.

Jeder kennt es, der Abwasch oder die Wäsche watren darauf erledigt zu werden, man schiebt es aber dann doch den halben Tag vor sich her. Hier entsteht nun eine Spannung, die sich schnell auch aufs Umfeld auswirkt. Wenn sich dann viele Dinge ansammeln und man nicht mehr weiß wo man anfangen soll … Bodo Schäfer’s Strategie ist es: Alles was du in 90 Sekunden erledigen kannst, das kannst du sofort tun.

Geschenk an dich selbst

Ein toller Trick oder eine gute Strategie ist es, die neue Angewohnheit anzunehmen und sich bewusst dem Wandel zu öffnen. Innere Spannungen werden abgebaut, denn alles erzeugt eine Energie – Dinge vor sich her schieben besonders. Gewöhne dir also an, das worauf du am wenigsten Lust hast direkt nach dem Aufstehen zu erledigen. Damit du es dir auch einfacher machen kannst, stelle dir am Vorabend vor dem Einschlafen vor wie du die Aufgabe erfolgreich erfüllt hast.

Lerne dich zu verstehen – wieso halten deine Neujahrsvorsätze nicht ?

Vermutlich weil du noch nicht bewusst die Entscheidung getroffen hast, dass du Ziele als etwas Gutes annehmen darfst. Vielleicht sind da auch einige Blockierungen, bei dir vorhanden. Bei mir war das Lesen lange blockiert, weil es mich immer daran erinnert hatte, was für ein doofes Gefühl das war vor meiner Klasse zu lesen. Doch je öfter ich im Leben die Chance angenommen habe, um so besser wurde es. Ich gehe diese Sache aktiv an, so wie du das auch tun kannst.

Fazit

  • Wenn du auf etwas keine Lust hast und unmotiviert bist frage dich wieso das so ist
  • wenn es nur 90 Sekunden dauert erledige es sofort
  • übe Ziele zu erreichen, mit Visualisierungen in der Theorie
  • übe Ziele zu erreichen, mit neuen Gewohnheiten in der Praxis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.