Schamanismus

Bei diesem Wort fällt einem ja als erstes ein, wie ein Indianer einen Regentanz auffürt, zumindest scheint dieses Bild am verbreitesten zu sein, weil ich immer gerne Frage was sich die Menschen darunter vorstellen.

In meinem Artikel möchte ich mit diesem Vorurteil aufräumen, denn es gehört viel mehr dazu. Lange bevor es Schulen gab, haben sie ihr Wissen um Heilpflanzen, Spiritualitität und andere Bereiche des alltäglichen Lebens immer an die nächsten Generationen weiter gegeben. Ob nun in Sibirien oder in Kanada, auf der ganzen Welt lebten Stämme die mit der Natur im Einklang waren.

Was steckt dahinter?

Die Schamenen hatten einen direkt Kontakt zu ihren Ahnen gehabt und konnten auch so auf das Wissen zu greifen, dafür begab man sich in eine Trance. Manchmal wird über Tage hinweg bis zur totalen Erschöpfung getanzt, auch kann man viele Antworten in der spirituellen Ebene finden.

In der Geschichte der Menschen war der Schamane das wichtigste Mitglied eines indigenen Stammes. Sein Wissen gab er stehts weiter, die Natur war sein Lehrer.

Und jetzt? Schamanismus in unserer Zeit

Heutzutage könnte man schon sagen das alternative Medizinmänner die moderne Version sind. Auch sind wir heutzutage reflektierter und achten mehr auf einen bewussten und aktiveren Lebensstil. So steckt auch in jedem von uns ein bisschen der Glaube daran, dass dieser besondere Kuchen, den nur Oma so backen konnte wie sie es konnte, auch eine Form davon ist. Wenn man mit Leidenschaft in seinem Beruf oder in einem Hobby aufgeht und das Herz vor Begeisterung reagiert, dann ist da oft unser Unterbewusstsein angesprochen. Wir kommen in einem Flow und erschaffen mit Hingabe und Leidenschaft Kunstwerke oder was auch immer unserer Herz berührt.

Mediale Channelings

Der Regentanz den man so vor Augen hat ist eigentlich etwas anderes, es geht tatsächlich um eine gewisse Trance. So konnten sie Kontakt zu ihren geistigen Führern herstellen und hatten oft Visionen, heutzutage könnte man das ansatzweise mit dem Klarträumen vergleichen. Hochsensibele Menschen haben eine gewisse Hellsicht entwickelt, und dadurch ist unsere eigene Wahrnehmung für uns ein Automatismus geworden. Wir haben nur durch unsere denaturierte Lebensweise keinen Kontakt mehr zu unserem Inneren und leben nicht mehr mit unseren Familien Tür an Tür, sondern sind manchmal auch über Kontinente hinweg verteilt.

Wir sind ständig einer Dauerbeschallung ausgesetzt und im Vergleich zu dem Schamanen haben wir keinen ruhigen flachen See in uns, sondern ganz oft stürmische Zeiten. Oft träumen wir dann auch Visionär, wir bekomme chronische Erkrankungen und haben das Gefühl, das die Probleme nicht zu lösen sind. Diese Signale vom Körper sollten wir wirklich üben zu entschlüsseln!

Probiere Neues!

Shinrin Yoku ist nur eine von vielen verschiedenen Arten, such dir aus was dich anspricht und folge deinem Herzen. Denn dein Herz folgt der Energie und es ist wichtig für deine Gesundheit das du dir Auszeiten der Ruhe nimmst und mit der Hilfe der Natur wieder zu dir findest. Ich freue mich wenn ich dir helfen kann.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.