Achtsames Selbstgespräch

Beim inneren Dialog solltst du bewusst deine Worte wählen, sei in einer Haltung voller Verständnis. Ich vermute mal du musst auch erst wieder lernen gut mit dir zu reden, denn für gewöhnlich reden wir unbewusst schlecht von uns (z.B. ich bin ein Idiot). Ein wichtiger Punkt für eine gesunde Einstellung ist, mit einer guten Energie in ein Vorhaben zu starten.

In einer guten Haltung können wir viel mehr erreichen, als wir uns zutrauen. Lob wirkt immer motivierend, wohin gegen ein schnell dahin gebrummeltes “ich bin doof” wenn uns etwas kaputt geht uns hemmt und blockiert.

Hier spricht dich dein Inneres an, denn du hast diese Muster vermutlich gestärkt. Ich habe mich früher dabei sehr oft erwischt,so vor mich hin zu brummeln. In unserem Alltag sind wir uns dessen gar nicht Bewusst. Wir sollten also wirklich gut darauf achten, dass wir selbst uns auch die Zeit nehmen uns dafür zu entschuldigen wenn uns das passiert, das ist ein guter Anfang für einen inneren Dialog.

Minifestire dir die Glaubenssätze: “ich bin gut so wie ich bin”, “Alles ist in mir”, “ich nehme Herausforderungen an”.

Kurz Anleitung

Mache mal dir Komplimente, diese Bewussten Botschaften an unser inneres sind nicht immer leicht anzunehmen, aber das kann man üben. Es kommt darauf an wie sehr man im Selbstwert und im Selbstvertrauen ist, verschwende keine Zeit mehr mit Mängelgedanken und wandele deine Gedanken Stück für Stück. Wenn du den Samen gepflanzt hast wirst du es im Alltag auch bemerkt, du wirst offener und beginnst einen aktiven Prozess der Veränderung.

Öffne dein Herz und geb dir selbst die Möglichkeit an deinen Emotionen zu wachsen.
Folgendes Mantra empfehle ich: Ich bin das Licht und die Liebe, ich öffne mein Herz und entziehe mich der permanenten Bewertung. Ich bin gut, so wie ich bin, akzeptiere ich mich. Ich lasse los was mich fest hält und Blockiert. Ich nehme an was das Universum mir für Überraschungen schickt, auch wenn ich nicht immer gleich weiß was das beste für mich ist. Ich tue das alles zu meinem besten und zum besten meines höheren selbstes. Vielen Dank, ich weise an, vielen Dank, ich weise an, vielen Dank, ich weise an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.